Die Idee

Recht schnell stand für mich fest, dass ich einen der wohl interessantesten Unterwegsbahnhöfe der GMWE zu meinem Anlagenmittelpunkt gestalten wollte. Söllmnitz hat für einen Modellbahner gerade die richtige Größe. Es gibt ein Anschlussgleis und in der Literatur existieren recht viele Bilder. Ein nicht zu unterschätzender Vorteil war bei der Auswahl auch das  Nochvorhandensein der Tonverladerampe in der Realität. Man konnte also noch richtig beim Vorbild abschauen! Zuerst mussten aber beim Anlagenbau die grundlegenden Dinge für die Bauausführung geklärt werden. Dazu gehörten:

Segmentgröße --> 150cm x50cm

Bauweise --> offener Rahmenbau aus 10mm Sperrholz. Tipp: Das Zusägen der Teile sollte man sich auf jeden Fall im Baumarkt machen lassen. An den dort vorhandenen Zugsägen ist ein millimetergenaues Zusägen kein Problem und auch meistens nicht teuer.

Gleise --> meine Wahl fiel auf Roco-H0e-Feldbahngleis, heute würde ich wahrscheinlich das TTfiligran-TTm-Gleis verwenden, wenn auch die Weichenwinkel eine längere Bahnhofsausdehnung zur Folge hätten

Weichen --> ebenfalls von Roco (H0e-Feldbahnweichen), allerdings umgebaut. Die Kunststoffherzstücke habe ich teilweise durch Schienenprofile ersetzt, die Weichenzugen mit dünnen Drähten zur Stromversorgung versehen und eine Herzstückstromversorgung eingebaut. Damit kann ich auch mit den kurzen Loks sehr gut und langsam über die Gleisanlage fahren. Tipp: Beim Einbau der Weichen sollte man mit einem Haarlineal oder einem geraden Metallstück peinlich genau die Ausrichtung der Weiche kontrollieren. Nur wenn alles absolut gerade eingebaut wird, kippelt die Lok dann später beim Befahren der Weiche nicht, eine Grundvoraussetzung für sichere Stromabnahme!

Elektrik --> einfache Ausführung mit abschaltbaren Gleisabschnitten und Hoffmann-Weichenantrieben. Sogar einige der ersten Bauart sind noch im Einsatz! Am Anfang ein selbstgebauter Fahrregler mit Impusbreitenregelung. Tipp: Inzwischen allerdings ersetzt durch den SF 2000 Fahrregler der Firma Heißwolf. Das Beste, was es für den Analogbahner auf dem Markt gibt!

 

 

 

58811